Zum Inhalt springen

Dunkle Zeiten voller Licht

Heute wurde mir in einer der schönsten Städte unseres Landes angekreidet, dass ich mein Lächeln nicht verstecke.

Mir wurde ein Bußgeld angedroht, Dokumentenfälschung & fehlende Kooperationsbereitschaft vorgeworfen, so dass ich in Gewahrsam genommen werden sollte. Das alles trotz mehrmaligem Vorzeigen eines ärztlichen Attests & der bereitwilligen Angabe meiner persönlichen Daten, die mehrmals von verschiedenen Personen abgefragt wurden.

Dann, gut 50 Minuten & 2 Anrufe mit entsprechenden juristischen Informationen später, wurde ich „nur“ mit einem

mündlichem Platzverweis gehen gelassen. Mit erleichtertem Lächeln im Gesicht & Knien, die nicht nur vor Kälte zitterten.

Information beseitigt Unwissenheit.
Licht durchdringt Dunkelheit.

Wir waren drei Freunde, die frei lächelnd durch die Stadt gingen & aufgrund unseres sichtbaren, frevelhaften Auftretens in der Öffentlichkeit unser Lächeln zu zeigen, in eine Maßnahme genommen wurden. Jeder von uns drei durchlief vor Ort ein komplett anderes Prozedere, trotz fast identischer Ausgangslage. Es kümmerten sich letztendlich mindestens 15 Einsatzkräfte aufgeteilt auf zwei große Wagen um drei freie Bürger. Dabei gab es auch ein Kommunikationsteam aus dem die Bemerkung kam „Mit Ihnen reden wir nicht.“ Mir persönlich wurde zudem tatsächlich untersagt zu lächeln. Das konnt ich nicht.

Ja, ich weiß, die Zeiten sind dunkel & wirr. Gleichzeitig jedoch voller Licht für die, die sehen können. Aber wisse, auch für die, die sehen können, ist es dieser Tage eine große Herausforderung dieses ständige Schwingen zwischen resignieren & weiterleuchten auszugleichen.

Doch die, die einmal die Entscheidung getroffen haben, ihr inneres Licht nicht mehr unter den Scheffel zu stellen, die, erkannt haben, dass Gewissheit in der Ungewissheit bereitliegt, diese Menschen können ihr Licht nicht mehr herunterdimmen.

Wir leuchten.
Wir strahlen.
Wir vertrauen

unserer inneren Weisheit, die unsere Herzen, Zungen & Augen in einer einzigen Schwingung miteinander verbindet.

Die Zeiten fordern jeden einzelnen nun immer dringlicher auf sich der hohen lichtvollen Aufgabe zu erinnern, die wir mitbrachten, oder sie bewusst abzulegen.

Beides ist möglich.
Beides hat seinen Preis.

Ich für mich habe die Entscheidung getroffen weiterhin zu leuchten & zu strahlen. Für mich gibt es keinen anderen Weg als den des Lichts. Diesen gehe ich in Achtung & Respekt für jeden. Liebe ist dabei meine Religion, Wahrheit mein Leben & Freiheit mein Recht! Dafür stehe ich ein, handle lichtvoll & im Guten für jeden einzelnen & für mein bestmögliches Sein im Hier & Jetzt.

– Diese Zeilen sind verkündet von Seele zu Seele zur Unterstützung auf allen Wegen. –

Sei mutig – denn du bist mutiger als du denkst.
Sei lichtvoll – denn du bist Licht.
Sei wahrhaftig – denn du bist ewiglich.

Alles Liebe, Julia

♡ Halte dein Licht! ♡

Herzensdank an alle Engel, die mit heute zur Seite standen!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.