Zum Inhalt springen

Kategorie: Grundlagen

Es gibt keine Veränderungen

Es gibt keine Veränderungen an sich, nur ein Sichtbar-werden der Dinge, die schon seit jeher waren…

…bisher allerdings im Stillen oder Verborgenen geschahen. Jetzt werden sie offensichtlich. Die Monade beschreibt dieses Bild: das schwarze Yin enthält bereits den weißen Yang-Punkt. So, wie die weiße Yang-Seite auch schon den schwarzen Yin-Punkt in sich trägt.

Das, was du jetzt siehst, war also schon immer da.

Einen Kommentar hinterlassen

Barfuß laufen & seine Vorteile

Ich LIEBE es barfuß zu laufen!!! 🧡👣🧡

Wann immer & wo immer ich die Möglichkeit habe, laufe & bin ich barfuß!!! Direkt den Boden unter mir zu spüren ist mir eine Wohltat durch & durch. Im QiGong gehen wir in die Verbindung mit „der Erde, die uns trägt“ – sei dir gewiss: das tut sie, immer & überall! Die Erde trägt dich, komme, was wolle! In leichten Zeiten, ebenso wie in schweren Momenten. Die TCM beschreibt die Erde als „die Mutter aller Elemente“ & nennt sie auch das „Element der Mitte“. Bist du, im tatsächlichen Sinne des Wortes, „geerdet“, ruhst du in dir, bist ausgeglichen & fühlst dich stets sicher & versorgt.

Abgesehen von diesen sehr wichtigen psycho-emotionalen Faktoren, gibt es etliche gesundheitsfördernde Vorteile, die deutlich auf der Hand (bzw. unter dem Fuß 🙃👣🙂) liegen. Diese nachweisbaren Gesundheitsaspekte sind wissenschaftlich belegt. Offizielles, wissenschaftliches barfuß laufen nennt sich übrigens tatsächlich „erden“ bzw. „Erdung“ (earthing, grounding). Na so ein Zufall 😏 – im QiGong gehen wir auch in die Erdung!

🌈 Es gibt keine Zufälle!!! 🌈

In verschiedenen, bereits vor Jahren, veröffentlichten Studien wurde nachgewiesen, dass du bei direktem Erdkontakt die Elektronen, die sich von Natur aus auf der Erdoberfläche befinden, über dein größtes Sinnesorgan, die Haut, aufnimmst. Diese Elektronenaufnahme ist für eine Reihe erheblicher Vorteile verantwortlich, von denen du durch das barfuß laufen profitierst. Neben den „offensichtlichen“ & bekannten Vorteilen der Erdung fanden die Forscher noch viele weitere, hochinteressante gesundheitsfördernde Aspekte um schuhfrei z.B. durch den Garten oder Park zu laufen:

Einen Kommentar hinterlassen

Ende & Anfang

Du kannst nicht sein, wer du bist, ohne loszulassen, wer du warst.

☯ Der Kreis schließt sich. Etwas (leidvolles) endet. Etwas (gewünschtes) beginnt. ☯

Ostern ist ein Fest, das uns daran erinnert, sich dem Wandel vertrauensvoll hinzugeben, auch wenn dies zunächst schmerzhaft sein kann. Wer im Vertrauen auf das große Ganze loslässt, hatte beide Hände frei & kann gelassen annehmen, was kommt.

Einen Kommentar hinterlassen

ZEIT IST RELATIV

Da ich im Moment keine Termine wahrzunehmen habe, habe ich mich entschlossen in meiner Zeit zu bleiben & mir keine wertvolle Stunde pro Tag nehmen zu lassen. !MEINE UHR BLEIBT, WIE SIE IST! Wenn auch du die Freiheit hast, lade ich dich ein diesen Versuch ebenfalls zu wagen!

!STELL DEINE UHR NICHT UM!

BLEIB IN DER FÜR DICH RICHTIGEN ZEIT & finde heraus, wie gut dir das tut! Geht es schief, passiert dir nichts. Bestenfalls fühlst du dich vitaler, fitter, ausgeschlafener – BESSER!
Versuch es! JETZT bietet sich dir die Chance dafür!

Deine Absicht erschafft dein Handeln.
Dein Handeln formt dein Leben & deine Welt.

Einen Kommentar hinterlassen

Meine wichtigste Lektion

Übe die Reglosigkeit, beschäftige dich mit Untätigkeit, finde im Verzicht Genuss & du siehst das Große im Kleinen, das Viele im Wenigen. Und erkennst: hinter allem Offensichtlichen liegt ein viel umfassenderes Geheimnis verborgen, dass es zu entschlüsseln gilt.

Denn es gibt keine Zufälle!

Knapp 20 Jahre gehe ich diesen / meinen Weg nun schon & wenn ich eins lernen !musste!, dann das: Alles hat einen Sinn & folgt einer größeren Ordnung, die mit bloßem Auge oft nicht zu erkennen ist. Wohl aber spürbar. Darauf darf ich vertrauen.

Das Leben ent/faltet sich genauso wie es soll.

Es gibt keine Zufälle.

Alles & jeder ist miteinander verbunden. ☯

Bleib im Vertrauen & der Liebe, dort, wo dein Geist zur Ruhe kommt.

In Verbundenheit,
Julia

~ Das Leben ist schön! ~

~ Es gibt keine Zufälle. ~

Einen Kommentar hinterlassen

Uluru, Kundalini & TCM

Im Januar 2009 war ich am Uluru. Damals wusste ich noch nichts von „der Energie“, trotzdem war ich fasziniert von diesem Stein, der plötzlich in der Mitte des australischen Kontinents im roten Sand erschien. Damals bin ich um den Uluru bei über 40 Grad herum gewandert, habe sein buntes Farbspiel bei Sonnenauf- & -untergang mit Hunderten von Touris bewundert. Immer irgendwie in so einem absurd-erhabenen Gefühl von „Wissen“ & gleichzeitig „keine Ahnung“ haben. Noch heute erinnere ich mich an dieses merkwürdige Gefühl von „es liegt mir auf der Zunge aber ich komm nicht drauf“ & auch an das konstante Kribbeln in meinem Bauch beim Anblick dieses roten Giganten mitten in Australiens Mitte.

Julia Lindenbaum, QiGong, TCM, Kundalini, Chakra, Uluru, Australien, Dorn-Breuss
Julia Lindenbaum – Gesundheitsbewusstsein + Seelenpflege
Einen Kommentar hinterlassen

Wintersonnenwende 2019

Und wenn das 4. Lichtlein brennt… schließt sich der Kreis.

Der Kreis hat in allen Traditionen weltweit eine tiefe symbolische Bedeutung. Im Taoismus zeigt er die Einheit, denn er hat weder Anfang noch Ende & dennoch verbindet er harmonisch alles gegensätzliche. Yin & Yang fließen ineinander, ergänzen sich & geben einander Bestand.

Julia Lindenbaum 4. Advent Adventskranz Monade Yin & Yang Einheit QiGong Harmonie Jahreskreis Wintersonnenwende 2019
Julia Lindenbaum – Gesundheits- bewusstsein + Seelenpflege mit TCM, QiGong & Dorn-Breuss

Auch ein natürlicher JahresKREIS schließt sich heute. Denn 4. Advent & Wintersonnenwende fallen auf den selben Tag. Heute, in der längsten Nacht, brennen vier Flammen, die symbolisch für die 4 (westlichen) Elemente stehen & bringen Licht in die Dunkelheit. Im Zimmer, als auch im Gemüt.

Heute, in der tiefsten Nacht im Jahreskreis, darfst du mit Unterstützung der vier leuchtenden Kerzen erkennen, dass das Licht, das du auf dem Adventskranz erstrahlen siehst, ebenfalls IN dir leuchtet. Aus der Tiefe, in die es im Laufe deines Lebens vielleicht hinabgerutscht sein mag oder unter dem Scheffel, unter den es irgendwann einmal gestellt wurde, möchte & darf es wieder hervorkommen.

„Dein Licht“ = dein unbefangenes Lachen, das Leuchten in deinen Augen, der Schalk, der dir im Nacken kitzelt… schenke deinem Seelenlicht neues Leben. JETZT ist die Zeit dafür. Heute Nacht wird das Licht neugeboren, denn wenn die Erde ihren Achsumschwung zur Weih(e)nacht vollzogen hat, werden die Tage wieder heller, das Licht wieder mehr. So mache dir dieses Jahr dein eigenes, wundervolles Weihnachtsgeschenk &

Höre auf auf Sparflamme zu leuchten!

✨💎✨ Du darfst strahlen! ✨💎✨

Denn so wie du bist, bist du einfach wunderbar!

☯ Und wenn das 4. Lichtlein brennt… schließt sich der Kreis & (d)ein neues Leben beginnt! ☯

Einen Kommentar hinterlassen

Die 3 DanTiens

Julia Lindenbaum QiGong in Calau, Senftenberg, Großräschen

Verbinde zum 3 . Advent deine Energiefelder von Körper, Geist & Seele mit Hilfe der Übung zu den 3 DanTiens, so spürst du Ruhe & Gelassenheit.

3 Lichter sind in der immer noch anwachsenden Dunkelheit bereits entzündet & beleuchten den Weg in die Tiefe bis das Licht endlich wiedergeboren wird. Die Übung der 3 Zinoberfelder (DanTiens) unterstützt dabei dich nicht in der Dunkelheit zu verlieren, sondern selbstbewusst dein (Seelen-) Licht scheinen zu lassen. Die 3 DanTiens sind wichtige Energie- & Bewusstseinsfelder, mit denen wir uns im QiGong auf unsere Qi-Pflege einstimmen.

Einen Kommentar hinterlassen

Altes vergeht, Neues entsteht.

Julia Lindenbaum

In dieser kommerzträchtigen Zeit wünsche ich dir, dass du den Blick für das Wesentlich nicht verlierst. Du, Mensch, bist ein Wesen, eingebettet in die Energien der Zeit. Während du Halloween feierst, Blutbowle trinkst, ins Lagerfeuer starrst oder wild drumherum tanzt, blicke empor auf das große Ganze. Die Sonne versinkt, Altes vergeht. Die silberne Mondsichel nimmt zu, Neues entsteht.

Altes muss vergehen, so dass Neues kann entstehen.

Du, Mensch, lebst in diesen Energien, bist nicht losgelöst von ihnen. Unabhängig davon ob du „den Flow“ spüren kannst oder (noch) nicht, die Kräfte der Zerstörung & Erneuerung wirken auch in dir, Kind der Erde. Erkenne sie & fließe mit ihnen.

Jetzt ist die Zeit der Übergänge.

Von Außen (Yang) nach Innen (Yin).

Vom Tun (Yang) ins Sein (Yin).

Vom Kopf (Yang) ins Herz (Yin).

Einen Kommentar hinterlassen

So viel Leben

Julia Lindenbaum, Regen, spüren, fühlen, fliegende Ozeane, Regentropfen, Regenschirm

Reglos stand ich unter dem Schutz meines Regenschirmes, der alles Übel von mir fernhielt. Auf ihn fielen die Tropfen & verwandelten die Welt um mich herum in ein wildes, bedrohliches Meer aus fallenden Ozeanen. Gedankenverloren beobachtete ich die kleinen, winzigen Wassertropfen im Laternenlicht & sah wie sie ohne Scheu in ihr Ende sprangen, wenn sie platschend auf der Erde zerbarsten.

Durch den Schleier der tausend Regentropfen verschwamm die Welt in einen unwirklichen Nebel, durchtränkt mit Lichtblitzen der fliehenden Realität. Zu Abertausenden stürzten sich die Regentropfen aus der Sicherheit ihrer Wolken auf den Boden. Dort zerschlugen sie mit dem atemberaubenden Klang der Ewigkeit, der jede Seele betört. Sie zerschellten auf dem harten, kalten Boden um ihm Leben einzuhauchen & sicherten sich gleichzeitig ihr nächstes Dasein.

Spüren, fühlen wollte ich diese Energie!
Ein Teil werden dieser wunderbaren Empfindung, die ich zwar sah & doch so noch nicht kannte.

Ich wollte nicht nur daneben stehen & zuschauen.

Ich wollte teilhaben am Leben,

Einen Kommentar hinterlassen