Zum Inhalt springen

I Ging Wochenimpuls 13. – 19. August 2018 Der Wanderer

  Hexagramm 56 – Der Wanderer 

„Der Wanderer. Durch Kleinheit Gelingen. Dem Wanderer ist Beharrlichkeit von Heil.“ 

Mit diesem Zeichen lässt dich das I Ging wissen, dass eine Woche der Veränderung vor dir liegt. Wie ein Wanderer wirst du zu neuen Ufern aufbrechen & unterwegs sein. Dies muss keine tatsächliche Reise sein (kann aber), sondern auch als ein innere Wanderschaft gesehen werden, oder dass du deinen Standort wechselst & gewohnte Bahnen verlässt. Es geht um eine innerliche oder äußere Loslösung, wobei du Neues entdeckst oder ausprobierst & Informationen / Erfahrungen sammelst, die du später brauchen könntest.

Brigitte Hamann deutet dieses Hexagramm auch als Hinweis auf eine Übergangszeit, „in der sich Altes verabschieden & Neues entwickeln will, indem sich auflöst, was bisher ein Gefühl von Identität gegeben hat & man auf der Suche nach einer neuen Definition für sich selbst ist.“ (I Ging, B. Hamann, S. 305)

Das I Ging sagt: „Durch Kleinheit Gelingen“ damit weist es auf den Aspekt hin, dass ein Wanderer in gewisser Hinsicht ein Fremder ist, der in bestehende Situationen hineinkommt, deren Zusammenhänge er nicht erschließen kann. Darum rät das I Ging:

🌾 sei bescheiden & zurückhaltend
🌾 übe keine Kritik
🌾 höre zu
🌾 betrachte aufmerksam, was sich dir zeigt &
🌾 lass dich davon zum Nachdenken anregen
🌾 teile diese Erkenntnisse mit Gleichgesinnten (Wanderern)
🌾 habe feste Grundsätze, sei in dir gefestigt
🌾 sei zuvorkommend

Bleibst du diesen Hinweisen treu, so kannst du sicher weiter deines Weges ziehen, denn „der Wanderer hat keine feste Stätte, die Straße ist seine Heimat.“ (R. Wilhelm, I Ging, S. 225)

Auch diese Woche zeigte sich das Hexagramm mit einer Wandlungslinie, an 2. Stelle. Sehr interessanter Weise wandelt sich damit auch Hexagramm 56 in Hexagramm 50, so wie es letzte Woche mit Hexagramm 64 ebenfalls geschah. Zwar mit einer Wandlungslinie an 3. Stelle, dennoch zum selben richtungsweisendem Folgehexagramm 50, Der Tiegel.

Somit reicht dir das I Ging auch diese Woche wieder die hoffnungsvolle Aussicht, dass, wenn du den gegebenen Hinweisen folgst, du dich immer mehr nach den kosmischen Gegebenheiten ausrichtest, in den „Flow“ & dadurch mehr & mehr in ein selbstbestimmtes Leben kommst, in dem du deine innere Wahrheit ohne Scheu ausdrücken kannst.

Wie ergeht es dir in dieser Woche?
Vor welchen Wanderschaften stehst du?

Schreib gern einen Kommentar, wenn auch du „unterwegs“ bist.

Interessiert es dich, welche wertvollen Hinweise das I Ging für dich direkt in deiner aktuellen Situation bereit hält? Melde dich bei mir & wir schauen ganz individuell auf deine Frage. Denn im I Ging „steht alles, was gedacht & was gelebt werden kann.“ (H. Hesse)

Ich wünsche dir eine erkenntnisreiche Woche.

Lebe achtsam & in Harmonie mit dir selbst.
Alles Liebe, deine Julia

~ Das Leben ist schön! ~

Bild: Pixabay
Quellen: I Ging – das Buch der Wandlungen
in der Übersetzung & Interpretation von Richard Wilhelm, Brigitte Hamann, René van Osten

Ein Kommentar

  1. Renate Renate

    Die Tore sind genau die gleichen wie im Human Design System…
    Trifft auf mich total zu, ich bin eh nur der Beobachter und Betrachter, der Abwarten muss eingeladen zu werfen, um in Handlungsaktivität treten zu können.
    Tja und die Einladung kam wohl sicher von Dir… Danke!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.