Zum Inhalt springen

Weltbienentag 20. Mai 2018

 

Badest du jenen betörenden Duft, den die weißleuchtenden Robinien dieser Tage überall verströmen?
Siehst du all die wunderbaren Blüten, die deine Umwelt in ein unendliches Farbenmeer verwandeln?
Nimmst du das Strahlen der verschiedenen Farben wahr, die sanft auf dein Gemüt wirken?

Hörst du das vibrierende Summen & Brummen der bestäubenden Insekten, wohin du auch gehst?
Oft wohl nein. Traurigerweise.

 

Der faszinierende summende Klang der unerlässlich für uns Menschen tätigen Insekten, besonders der Honigbiene, ist ruhiger geworden dieser Tage. Schon Albert Einstein bemerkte, dass wir mit dem Verschwinden der Bienen ebenfalls alsbald verschwinden werden.
Unterstütze unsere Bienen! Kaufe Honig bitte nur direkt vom Imker. Pflanze gezielt „Bienenpflanzen“ im Garten, auf dem Balkon wie z.B. Lavendel, Fetthenne, Haselnuss, Him- & Brombeeren etc. Und bitte, lass den Rasen ruhig wachsen!!! Er muss nicht megakurz sein. Jedes noch so kleine Blütchen ist Nährplatz für die kleinen lieblichen Gesummser.

Zum gestrigen  #weltbienentag ,den die UN letztes Jahr ausgerufen hat, & auch für jeden Tag, bedenke, dass du ein Teil dieser Welt bist, der ebenso wie alles andere Lebendige in den immerwährenden Kreislauf von Werden & Vergehen eingebunden ist. Ohne diese wunderschöne Natur, in der du lebst, egal ob in der Stadt oder auf dem Land, bist du nicht fähig zu überleben. Lebe behutsam in & bewusst mit ihr.

Lebe achtsam & in Harmonie mit dir selbst.
Alles Liebe, deine Julia

~ Das Leben ist schön! ~

Bilder: privat

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.