Zum Inhalt springen

Zeichenschule

Kennst du das? Du hast eine genaue Vorstellung davon, wie dein Leben laufen soll. Du siehst jedes Detail, jede Kleinigkeit & bist felsenfest überzeugt, dass es nur so & nicht anders sein wird bis plötzlich BUMM dir das Leben dazwischenfunkt, dich aus der durchdachten Bahn wirft, du dich ganz woanders wiederfindest… und zu deinem großen Überraschen fühlt es sich dort gar nicht mal so verkehrt an!?

So ein BUMM erwischte mich am Freitag passend zum Jungfrau-Vollmond & holte mich auf den nüchternen Boden der Tatsachen zurück. Eine Information, die ich Freitag erhielt, versperrt mir nun gehörig & absolut einen sicher geglaubten Weg.
Wasn unerwarteter Tiefschlag! 
BUMMBATSCHAUTSCH

Nach diesem Aufprall blieb ich erstmal baff liegen, erinnerte mich irgendwann daran zu atmen (tief ein & lang aus -> beste Grüße an meine QiGongKurs-Teilnehmer! ), drehte mich ernüchtert auf den Rücken, starrte das runde, leuchtende Etwas da oben am Himmel an, atmete tief ein, atmete lang aus, die wirren Gedanken zogen dahin, ich atmete ein, ich atmete aus, ich war still, lauschte, ließ geschehen… Minuten, Stunden, Tage, das Wochenende… ganz dem Wortlaut entsprechend, den ich dir zum Jungfrau-Vollmond schrieb:

„nutze die Zeit um einen Blickwinkel einzunehmen für neue Möglichkeiten.“ Und siehe da – wie von „Zauberhand“ zeigte sich mir tatsächlich eine Option, die ich ohne das BUMM sicher nicht für mich entdeckt hätte. 
 Danke Herr Zufall! 

Mit dieser kurzen Anekdote aus meinem Leben möchte ich dir zeigen, wie Zeichen/Energien wirken können, wenn du dich dem Fluss des Lebens anvertraust & nicht krampfhaft versuchst alles unter Kontrolle haben zu müssen. Sei wie Wasser, sagen die Asiaten. Finde sanft fließend deinen Weg im Vertrauen darauf, dass das Wasser Felsen abtragen kann & immer seinen Weg findet. 

Ich hätte am Freitag in Panik & blinden Aktionismus verfallen oder aber apathisch niedergeschlagen am Boden liegen bleiben können, frustriert sein & der Informantin die Schuld geben können, warum sie mir diese sicher geglaubte Chance verwehrte.
Ja, ich war am Boden.
Ja, ich war enttäuscht über diese Entscheidung, die ein anderer gefällt hatte & mit der ich nun leben muss.
Ja, ich war traurig.
Doch ich musste auch über mich selbst schmunzeln…  denn während ich noch abwägte tieftraurig oder beleidigt zu sein, hatte sich nämlich schon längst ein Gedanke zwischen die anderen geschlichen: „Für irgendetwas wird es sicherlich gut sein, dass dieser Weg versperrt ist. Nichts geschieht ohne Grund.“
Mit dem Wissen um die herrschenden Mondenergien, mich auf den nüchternen Boden der Tatsachen zu holen & die Perspektive zu wechseln, fiel es mir nicht wirklich schwer weiter im Fluss des Lebens zu schwimmen, ohne Ahnung wohin. Denn Glück ist manchmal auch, nicht immer das zu bekommen, was man sich wünscht. 

Welche aha-Momente hat dir der Vollmond geschenkt?!?  Oder hat er dich in Ruhe gelassen?  Teile deine Erfahrung/en gern in den Kommentaren.

Für diese Woche wünsche ich dir Vertrauen in deine Fähigkeit die Gründe/Zeichen des Lebens, die wir oft nicht sofort verstehen, wahrzunehmen. Aus meinen bisherigen gut 15 Jahren gelebter „Zeichenschule“ kann ich dir versichern, dass jedes BUMM einen guten Grund hat & dich in deinem Werden voranbringt! 

Lebe achtsam & in Harmonie mit deinen Zeichen.
Alles Liebe, deine Julia

~ Das Leben ist schön! ~

Bild: signiert
Copyright Text: meinereine

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.